Kadertraining im Bogen-Leistungszentrum Hamm

Ein besonderes Highlight wurde den Kaderschützen im Bereich Recurve und Compound im März zuteil.

Der diplomierte A-Trainer Hans-Gerd Bültmann und ehemalige Cheftrainer des Behindertensportverbandes arbeitete ein Wochenende mit unseren Jugendlichen. Während seiner aktiven Laufbahn erreichte er mit seinen Schützen neben der Goldmedalie bei den Olympischen Spielen 2004 auch Silber bei der EM 2002.

Das Bogenleistungszentrum Hamm bot hierbei optimale Bedingungen um unsere Schützen auf die anstehende Deutsche Meisterschaft vorzubereiten.

So konnten neben Materialprüfung, Überprüfung der Schiesstechnik auch Laserübungen und Trainingseinheiten zum verbesserter Stand und Leitungskontrollen durchgeführt werden.  

Aber auch Abwechslung und Entspannung standen auf dem Programm, so wurden neben Wettkampfspielen auch Badminton zu Auflockerung gespielt.

 

Bevor die eigendliche Techniktraining beginnen konnte,  wurde zuerst das Bogenmaterierial der Kaderschützen geprüft. Hierbei wurden unsere Jugendlichen mit einbezogen damit sie dieses Wissen auch in den eigenen Trainingseinheiten anwenden können, die Grundwerte der Bögen wurden mit den von den Schützen selbst ermittelten Ergebnissen der Schützen verglichen. Im Anschluss ging es dann zum Aufwärmen und danach an die Scheiben zur ersten Leistungskontrolle.

Dabei wurde gemeinsam mit Hans-Gerd eine weitere Potentialanalyse durchgeführt. Danach wurde mit Übungen zur reproduzierbaren Bogenhand und Laserhandübungen, auch auf unterschiedlichen Untergründen, die motorischen Fähigkeiten trainiert. Im Einzelcoaching wurden dann Details zur Optimierung mit den Schützen besprochen und Übungen auch den späteren eigenen Trainingseinheiten besprochen. Die Ergebnisse und Übungen konnten die Schützen dann in Ihr Schiessbuch übertragen.  

Nach diesem anstrengenden Tag wurde zur Entspannung ein wenig Badminton und Friesbe gespielt. Der Abend wurde zum gemeinsamen Austausch und etwas Schützenlatein genutzt, bevor zu Nachtruhe gerufen wurde.

Am nächsten Tag standen Trainingseinheiten mit Videoselbstanalyse und wieder viele Pfeile auf dem Programm. Hierbei wurde nochmals auf eine reproduzierbare Schiesstechnik hin gearbeitet.

Gegen 16h wurde das Wochenende mit gemeinschaftlichen Dehnübungen und einer Feedbackrunde beschlossen.

Alles in allem haben die neben die Schützen auch die anwesenden Betreuer sehr viel Wissen mitgenommen und wir freuen uns schon auf eine weitere Einheit im Herbst.

Besonders möchten wir uns bei Jutta für die sehr freundliche Aufnahme und tolle Verpflegung bedanken.

Wir können nur jedem ambitionierten Trainer empfehlen, dort einmal vorbei zu schauen.

Kontakt über:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.bogensportaktiv.de