Beendigung von Einzelmitgliedschaften zum 01.09.2022

von Präsidium (Kommentare: 0)

Hallo an alle aktuellen Einzelmitglieder,

Die Mitgliedschaft als Einzelmitglied im BVNW muss leider zum 01.09.2022  beendet werden, weil sonst die steuerliche Gemeinnützigkeit des Verbandes BVNW nicht mehr gewährleistet ist. Dies war die Auskunft vom Finanzamt Bielefeld. Damit geht auch die Zugehörigkeit im DBSV verloren, denn der Dachverband darf nur Landesverbände als Mitglieder aufnehmen, die den Zusatz „e.V.“ und damit die steuerliche Gemeinnützigkeit haben. Ein weiterer Grund für die Auflösung der Einzelmitgliedschaft und der Gruppen sind aber auch die Anstrengungen vom DBSV, in den Deutschen Sportbund aufgenommen zu werden. Dazu ist ebenfalls notwendig, dass nur gemeinnützige Vereine als Mitglieder geführt werden.

Diese Änderung wurde u.a. in die Satzungsneufassung übernommen, die auf der Mitgliederversammlung am 27.03.2022 in Hamm als Tagesordnungspunkt zur Abstimmung kam, und nun zum Beginn des Sportjahr 2023 in Kraft treten wird.

Was bedeutet das aber für euch Mitglieder?

Das Präsidium ist bemüht, jedes einzelne Mitglied aus diesem Bereich zu behalten. Es ist unser aller Interesse, keinen von euch „im Regen stehen zulassen“, der weiterhin an Verbandsturnieren aktiv teilnehmen möchte.  

Da diese Änderung der Einzelmitgliedschaften "NUR" die aktuell angemeldeten Schützen und Schützinnen betreffen, werden wir an dieser Stelle nicht unsere Lösungsvorschläge öffentlich machen, da Neuanmeldungen nicht mehr möglich sind. Alle Einzelmitglieder wurden zwar schriftlich vom Präsidium informiert, aber falls noch Unklarheiten sind, wendet euch bitte an die Geschäftsstelle:

Geschäftsstelle - Bogensportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (bvnw91.de)

oder meldet euch für den internen Mitgliederbereich an:

Anmeldung - Bogensportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (bvnw91.de)  

Ab Stichtag (01.09.2022) werden alle ehemaligen Einzelmitgliedschaften, die sich nicht geäußert haben, gelöscht. Ja, es wird sich einiges verändern und dem einen oder anderen wird es nicht gefallen, aber wir hoffen doch sehr, dass wir eine gute Lösung anbieten, ihr euch damit auch anfreunden könnt und uns im Verband erhalten bleibt.

Zurück