Kündigung der Einzelmitgliedschaften zum 31.12.2022

von Präsidium (Kommentare: 0)

Am heutigen Sonntag, 18.09.2022, sind die Kündigungen zur Beendigung der Einzelmitgliedschaften an alle Einzelschützen wie auch Einzel-Gruppen verschickt worden. Die Einzelmitgliedschaften enden zum Geschäftsjahr 31.12.2022

Wie schon seit langem bekannt, muss die Mitgliedschaft als Einzelmitglied im BVNW leider zum 31.12.2022 beendet werden, da sonst die steuerliche Gemeinnützigkeit des Verbandes BVNW nicht mehr gewährleistet ist. Damit geht auch die Zugehörigkeit im DBSV verloren, denn der Dachverband darf nur Landesverbände als Mitglieder aufnehmen, die den Zusatz „e.V.“ und damit die steuerliche Gemeinnützigkeit haben. Ein weiterer Grund für die Auflösung der Einzelmitgliedschaft und der Gruppen sind aber auch die Anstrengungen vom DBSV, in den Deutschen Sportbund aufgenommen zu werden. Dazu ist ebenfalls notwendig, dass nur gemeinnützige Vereine als Mitglieder geführt werden.

Das Präsidium hat seit dem Frühjahr in diversen Anschreiben und Veröffentlichungen die Alternative für Einzelmitglieder angeboten, in das Bogensport-Netzwerk e.V. einzutreten, um weiterhin an Wettkämpfen des BVNW/DBSV teilnehmen zu können. Dies wurde auch von Schütz*innen genutzt und dafür bedanken wir uns.

Natürlich schmerzen uns die Kündigungen und Austritte aus dem BVNW, aber wir wollen positiv nach vorne schauen und gemeinsam daran arbeiten, dass der BVNW wieder eine feste Größe wird, wo sich jede*r Bogensportler*in wiederfinden, wohl fühlen und diesen wundervollen Sport ausüben kann, d.h. die Türe steht für alle weit offen.

Von Haus aus motiviert schauen wir nach vorne und freuen uns, wenn ihr dabei seid, mit uns den Weg gemeinsam zu gehen.

Das Präsidium des BVNW

 

Zurück